Modul 1:

So ein Theater! Wozu Theater- und Kunstpädagogik in Kita und Grundschule? - Einführungskurs

Für elementare Bausteine des Lernprozesses können theater- und kunstpädagogische Methoden wichtige motivierende Beiträge bereitstellen. Sie erhöhen die Aufmerksamkeit für und das Verständnis von Lerninhalten. Sie erleichtern das Üben und verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, der Kognition und Bewegung miteinander verbindet. Sie ermöglichen neue Wege der Kooperation mit den Kindern beim Erarbeiten von Lerninhalten.

Der Workshop stellt langjährig erprobte Beispiele vor, erläutert, warum sie funktionieren und wie man sie selbstständig im pädagogischen Alltag weiterentwickelt.

Hier geht's zum Fachartikel

 

Modul 2:

Sprache – mehr als Worte. Beiträge für eine Sprachförderpraxis, wenn die Worte fehlen

Theater- und kunstpädagogische Methoden sind beim Einstieg in die deutsche Sprache besonders hilfreich, da sie eine Kommunikation ohne Worte aufbauen können. Darüber hinaus kann das Üben ritualisiert und positiv besetzt werden. Sprachhemmungen können abgebaut, mit Musik und Bewegung die Merkfähigkeit erhöht und das Sprachverständnis durch Theater und bildnerische Elemente erhöht werden.

Der Workshop stellt langjährig erprobte Beispiele vor, erläutert sie und vermittelt, wie man sie im pädagogischen Alltag einbindet.

 

Modul 3:

In eine neue Haut schlüpfen – Soziales und emotionales Lernen mit Theater- und Kunstpädagogik unterstützen

Mit theater- und kunstpädagogischen Methoden können Kinder ihre Haltung zu sozialer Umwelt durchspielen. Beim Lernen im sozial-emotionalen Bereich ist das Theaterspiel ein wirksames Konzept, um eine Verhaltensänderung möglich zu machen. Statt aus der Haut zu fahren, kann man in eine neue Haut schlüpfen, Neues ausprobieren, sich selbst neu erleben. Unproduktive Verhaltensmuster und Teufelskreise können so aufgebrochen und verändert werden.

Der Workshop stellt langjährig erprobte Beispiele vor, erläutert sie und vermittelt, wie man sie im pädagogischen Alltag einbindet.

Hier geht's zum Fachartikel

 

Haben Sie Interesse an einer Fortbildung bei uns vor Ort in Berlin-Friedrichshain oder eine Inhouse-Schulung in Ihrer Einrichtung? Sprechen Sie uns dafür einfach gerne an.

Kontakt: Christian Liebisch, Mail: projekt@edusation.de